So nutzt man Google Trends richtig!

Wie kann man seine SEO-Texte richtig optimieren? Gibt es eine Möglichkeit, sein Unternehmen wachsen zu lassen und neue Kunden zu gewinnen? Sicher ist der Begriff Google Trends bekannt. Aber wie genau wendet man dieses Tool an? Diese und weitere Fragen beantworten wir in diesem Beitrag.

Was ist Google Trends?

Bei Google Trends handelt es sich um ein Online-SEO-Tool. Hiermit kann man sich über die Trends in den Suchmaschinen informieren. Es lässt sich zum Beispiel ermitteln, wie populär ein Fokus Keyword ist oder war. Außerdem kann man Folgendes feststellen:

  • Man findet regionale Erkenntnisse.
  • Es lassen sich verwandte SEO-Keyword und Fragen finden.
  • Man entdeckt Trends, die sich anhand der Suchanfragen der Google-User widerspiegeln.
  • Man kann sich durch dieses Tool von seinen Mitbewerbern abheben.

Um Google Trends für sich voll auszuschöpfen, muss man lediglich ein Google Konto haben.

So findet man die richtigen Nischen!

Mit Google Trends kann man auf einfache Art trendige Nischen finden. Will man zum Beispiel ein neues Geschäftsfeld erschließen, muss man folgendes machen:

  • Den voreingestellten Zeitraum von „die letzten 12 Monate“ ändern. Und zwar auf „2004 bis heute“.

So lässt sich erkennen, zu welchem Zeitpunkt das Keyword besonders häufig gesucht wurde. Nimmt als Beispiel das Keyword Elektroauto, stellt man direkt fest, dass das Suchvolumen hierfür in letzter Zeit stark gestiegen ist.

Relevante Produkte lassen sich über verwandte Themen finden!

Will man sein Angebot von einem Produkt auf weitere ausweiten, ist sich aber nicht sicher, welcher Bereich Erfolg verspricht, gibt man das Keyword zu seinem Produkt bei Google Trends ein. Scrollt man dann weiter nach unten, werden wichtige Suchbegriffe unter „verwandte Themen“ angezeigt.

Hierbei geht es dann um Produkte, nach denen User außerdem suchen. So lässt sich das Angebot dann entsprechend ausweiten. Anhand der SEA und SEO-Optimierung hat man somit die Möglichkeit, mehr Produkte zu verkaufen. Dies lässt das Unternehmen effizienter gestalten.

Wie recherchiert man Keywords mit Google Trends?

Um herauszufinden, welche Keywords besonders geeignet für die Online-Marketing-Strategie sind, ist Google Trends besonders hilfreich. Gleiches gilt für die Benennung der Produktkategorien und die SEO-Texte.

Mit einem Blick auf „ähnliche Suchanfragen“ finden sich weitere Keyword-Optionen. Mit diesen Keywords kann man potenzielle Kunden problemlos auf sich aufmerksam machen. Man kann aber auch neben dem ersten Keyword ein weiteres in Google Trends eingeben.

Dann werden die Suchvolumina ins Verhältnis zueinander gesetzt und man kann saisonale Unterschiede verdeutlichen. Außerdem lassen sich so auch die Mitbewerber beobachten. Des Weiteren kann man diese Funktion anwenden, um ähnliche, aber trotzdem unterschiedliche SEO-Keywords Kombinationen für sich zu nutzen, als die Konkurrenz anwendet.

Fazit

Mit Google Trend erhält man eine Menge Vorteile. Es lassen sich beispielsweise SEO und SEA optimieren. Außerdem kann man diese effizienter nutzen. Daher ist hin und wieder ein Blick in die Trends ein großer Vorteil für das Unternehmen.

Man kann aber auch Google-Shopping-Anzeigen anwenden. Mit Google Trends lassen sich die besten Zeiträume für die Kampagnen bestimmen. Hierzu stellt man anstelle der Websuche die Google-Shopping-Funktion ein. Schon kann man die besten Monate für die Anzeigen bestimmen.

Hat man ein Produkt, wie zum Beispiel den Bikini, bei dem das Interesse zum Beispiel im Sommer deutlich ansteigt, dann sollte man zu diesem Zeitpunkt mehr Budget in die SEA-Maßnahmen investieren!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.