Zuhause trainieren mit dem Booty Builder

Körperlicher Fitness ist für den menschlichen Organismus ebenso essenziel wie eine abwechslungsreiche Ernährung und ausreichend Schlaf. Im Prinzip gibt es daher auch keine Ausreden, sich mehrmals in der Woche moderat zu bewegen oder ein individuelles Training durchzuführen. Dabei muss die sportliche Aktivität nicht zwingend in einem Sportstudio oder in einem Verein erfolgen, denn mit einem hochwertigen Booty Builder lassen sich ebenfalls zahlreiche Übungen auch Zuhause ausüben.

Umfangreiche Trainingsmöglichen für das persönliche Workout

Bauch, Beine, Po – insbesondere viele Frauen sehen in diese Körperpartien ihre Problemzonen, wobei natürlich auch die meisten Männer sicherlich eine wohl definierte Bauchmuskulatur nicht verachten würden. Ein Booty Trainer bietet allen Aktiven die Gelegenheit durch umfangreiche Trainingsmöglichkeiten, sich schnell wieder in Form zu bringen. Langweilig werden die täglichen Übungseinheiten sicherlich nicht, denn Dank der vielfältigen und gezielten Übungseinheiten ist auch hier Abwechslung Trumpf. Unerheblich, ob Profi, Freizeit- und Gelegenheitssportler oder Einsteiger – das Sportgerät eignet sich für jeden, der Farbe in den tristen Alltag bringen möchte. Zum Equipment zählen zwei Bänder, von denen jedes über einen Widerstand von 20,5 Kilogramm Gewicht verfügt. Und so funktioniert das gezielte Training mit dem Booty Builder:

  • Gewünschte Anzahl an Bändern an einer Seite befestigen
  • Die optimale Position auf dem Booty Trainer finden und einnehmen
  • Bänder über den Schoß führen
  • Bänder an der gegenüberliegenden Vorrichtung sicher befestigen
  • Individuelle Übungen aus der Anleitung durchführen

Dank der höhenverstellbaren Rückenlehne und Hüftpolster bietet der Booty Builder jede Menge Komfort und schont den Körper auch bei intensiver Aktivität. Und nach dem Sport lässt sich das Gerät platzsparend verstauen.

Wie lange darf man mit dem Sportgerät trainieren?

Sofern keine gesundheitlichen Schäden vorliegen und keine ärztlichen Bedenken bestehen, können die Übungen täglich absolviert werden. Die Intensität, mit denen man die Trainingseinheiten bestimmt, kann jeder Sportler für sich persönlich festlegen. Wer in diesem Bereich jedoch noch nicht so versiert ist, sollte seine sportlichen Aktivitäten jedoch zunächst langsam angehen. Andernfalls kommt es schnell zu Muskelkater oder möglicherweise sogar Muskelverletzungen, die vielfach die Freude an dem Training trüben werden. Vor allem Newcomern ist es zu empfehlen, die Übungsanleitungen des Herstellers Folge zu leisten, mit moderaten Einheiten zu beginnen und sich dann kontinuierlich zu steigern. Das Sportgerät bietet dazu ausreichend Gelegenheit, um neue Herausforderungen anzunehmen und zu bewältigen. Allerdings sollten unbedingt auch Trainingspausen eingelegt werden. Dieses gibt einerseits der Muskulatur die für das Wachstum dringend benötigte Zeit und anderseits Körper und Organismus die Gelegenheit zu Regeneration. Dieses ist ebenfalls unerlässlich, denn sobald ein Sportler überpowert, sind Gesundheitsschäden oder Verletzungen nicht auszuschließen.

Welche Vorteile bietet das Training mit einem Booty Trainer?

Mit dem Booty Builder lassen sich bevorzugt Bauch, Beine und Po trainieren und wieder in eine Top-Form bringen. Doch auch das beste Sportgerät bleibt vergleichbar wirkungslos, wenn das Training nicht regelmäßig durchgeführt wird. Sicherlich, es gibt Tage, an denen einfach die Lust zu Sport fehlt. Dieses sollte allerdings nicht die Regel sein, vielmehr ist es essenziell, kontinuierlich am Ball zu bleiben. Darüber hinaus wird meist auch zusätzliches Trainings-Equipment seitens der Hersteller angeboten, mit dem sich die Übungen noch abwechslungsreicher gestalten und nahezu alle Muskelgruppen trainieren lassen. Des Weiteren kann das Trainingsgerät natürlich auch ergänzend neben anderweitigen Workouts verwandt werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.