Entrümpeln, Aufräumen, Ordnung halten. Wertvolle Tipps und Tricks

Wie wichtig es ist, eine strukturierte Ordnung in Haushalt und Sachen zu haben, zeigt sich immer dann wenn etwas gesucht wird und sich scheinbar in Luft aufgelöst hat.
Es wurde doch so gut weg geräumt, an einen Ort wo es bestimmt zu 100% sofort bei Bedarf wieder gefunden wird.
Der Plan geht selten auf.
Damit es leichter fällt, solch Situationen zu umgehen, in Folge einige Tipps und Tricks dazu.

Entrümpelung

Weniger zu besitzen ist oft mehr und wirkt befreiend wenn sich von vielen getrennt wurde.

  • Zu Beginn ein Zeitfenster setzen in dem konsequent entrümpelt werden soll.
  • Den kompletten Inhalt des aufzuräumenden Objektes (Schubladen, Schränke) herausnehmen und auf Tisch oder Fußboden legen. Nicht zuviel auf einmal da es sonst schnell unübersichtlich wird.
  • Bewusst grössere Sachen entsorgen und mit kleinen Flächen wie Schubladen beginnen.

Sowird schnell ein Erfolgserlebnis sichtbar. Hierbei sollte man sich folgende Fragen stellen:

  • Wann wurde der Gegenstand das letzte Mal gebraucht?
  • Ist es mein Eigentum?
  • Ist er noch funktionsfähig?
  • Ist es ein Gegenstand mit dem positive Erinnerungen in Verbindung gebracht werden.

Wegräumen

  • Sortieren nach defekt und noch brauchbar
  • überlegen wohin die noch nutzbaren Dinge gebracht werden können.

Obdachlosen Verbände, Verwandte,öffentliche Bücherregale und Bekannte sind stets eine gute Anlaufstelle. Somit macht das aussortieren Spass, da anderen eine Freude gemacht werden kann.
Option 2 wäre das verkaufen zum Beispiel bei Ebay usw.
Gegenstände die nicht mehr nutzbar sind, sortieren in Papiermüll, Restmüll und Wertstoffhof. Nicht erst in den Keller stellen oder ähnliches denn dort sammelt es sich dann auch wieder.

Reinigen

Im Vorab Putzmittel und gegebenenfalls Schaumreiniger und Polierung für Möbel bereitstellen.
Bei Schränken stets von oben nach unten reinigen
Darauf achten das auch kleinste Stellen gesäubert werden

Einräumen

Sind alle Gegenstände und Sachen sortiert und gereinigt können sie an ihren Ursprungsort zurück.
Hierbei darauf achten das es mit System eingeräumt wird und nicht wieder alles durcheinander gerät.

Ordnung halten

Wichtig ist, den Konsum von diversen Dingen bewusst zu reduzieren. Beim Kauf sollte man insich gehen und sich unter anderem folgende Fragen stellen.

  • Ist es wirklich notwendig den Gegenstand zu kaufen?
  • Wie Lange wird die Nutzungsdauer sein?
  • Wäre es möglich sich den Gegenstand zu leihen oder zu mieten?
  • Ist ein vernünftiger Lagerplatz vorhanden, ohne das es irgendwo reingepresst werden muss?

Dann sollte man für jedes neu erworbene Kleidungsstück oder Wohnungsutensil ein anderes, bereits vorhandenes direkt verschenken oder verkaufen.

Nach einem durchdachten Zeitplan die Grundlagen des Ordnung haltens auf einem Blatt notieren und an einen gut sichtbaren Ort befestigen.

Einige dieser Grundlagen sollten sein:

  • Jeden Morgen nach dem aufstehen das Bett machen
  • Danach Schmutzwäsche in den vorgesehenen Behälter bringen
  • Zahnpastatuben direkt wieder verschließen
  • Kissen und Decken die sich im Wohnbereich befinden täglich sortieren
  • Schmutziges Geschirr täglich reinigen und wegräumen.

Jeder Gegenstand erhält seinen festen, sinnvollen Platz.
Schlüssel im Bereich des Wohnungseinganges. Haken in der Wand dafür wären von Vorteil

  • Bücher im Regal
  • Wäschekorb und Waschmittel neben der Waschmaschine
  • Bügelbrett im Raum wo es aufgestellt und genutzt werden kann
  • Post auf dem Schreibtisch, sortiert nach erledigt und zu erledigen. Hier auch alle weiteren Schreibutensilien.
  • alle Lebensmittel in der Küche
  • Schuhe und Jacken des täglichen Bedarfes im Flurregal. Alle anderen im Kleiderschrank.

Um in Schränken und Schubladen Ordnung zu halten bewähren sich Kisten, Kleiderbügel und Einlegeböden oder Fächer verschiedener Grössen.
Selten benutzte Dinge können im Keller verstaut werden oder an weniger gut zugänglichen Stellen.

Wenn mit all diesen Tipps und Tricks eine Routine entwickelt wird, gelingt das Ordnung halten sehr viel einfacher.
Dies kann ein Putztag in der Woche sein für grobe Dinge. Kleinigkeiten sollten täglich erledigt werden. Das erspart einen grossen Zeitaufwand und Stress.
Denn nichts ist schöner als alles was man braucht ordentlich und einfach zu finden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg