Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, so lässt sich Dubai beschreiben. Aber wie unbegrenzt sind die Möglichkeiten dort tatsächlich? Lohnt sich das Auswandern nach Dubai? Wie lässt es sich dort leben und arbeiten und warum ist gerade Dubai für viele so reizvoll? Diese Fragen klären wir in diesem Beitrag.

Was macht Dubai für Auswanderer so reizvoll?

Dubai liegt zurzeit im Fokus der Auswanderer. Das liegt vermutlich daran, dass hier immer mehr Influencer ansässig sind und diesen Ort in ihren Social Media Auftritten entsprechend präsentieren. Hier zeigen sich die schönsten Bilder von Strand und Meer und wie leicht das Leben doch auf Dubai ist.

Von dem gewaltigen Wirtschaftswachstum einmal abgesehen, bietet Dubai tatsächlich viele Gründe, um dorthin auszuwandern. Auch wenn die Löhne in Dubai deutlich geringer als in Deutschland sind, so sind aber auch die Lebenshaltungskosten bei Weitem nicht so hoch wie hier. Hinzu kommen günstige Benzinpreise und niedrige Einfuhrzölle. Aber wirklich interessant ist, dass es keine direkte Einkommenssteuer gibt. Zu den Steuern aber später mehr.

Für wen kommt das Auswandern nach Dubai infrage?

In der offiziellen Version heißt es, dass in Dubai einheimische Arbeitnehmer bevorzugt werden. Aber wie der Ausländeranteil von 80 Prozent belegt, stehen die Chancen für ausländische Arbeitnehmer/innen sehr gut auf dem Arbeitsmarkt. Dies gilt insbesondere für Akademiker und Fachkräfte. Besonders gefragt sind diese Berufe:

  • Manager,
  • Ingenieure,
  • Apotheker,
  • Ärzte,
  • Krankenschwestern,
  • Pfleger,
  • IT-Spezialisten und
  • Mitarbeiter in der Gastronomie und Hotellerie.

Wichtig ist allerdings, dass für einen Job auf Dubai eine Aufenthaltserlaubnis/Arbeitserlaubnis notwendig ist.

Welche Voraussetzungen gelten für das Auswandern?

Um einreisen zu dürfen, ist ein Visum für Dubai notwendig. Für Touristen gibt es das Besuchervisum, welches 30 Tage gültig ist. Es besteht die Möglichkeit, um weitere 30 Tage zu verlängern. Allerdings ist dies nicht automatisch eine Arbeitserlaubnis. Um sich hier langfristig aufzuhalten, bedarf es einer Aufenthaltserlaubnis. Um diese zu erhalten, sind aber bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen.

Zum Beispiel muss seinen Schul- oder Studium Abschluss legalisieren lassen. Dies geschieht bei der Botschaft der Vereinigten Arabischen Emirate. Sollen Familienmitglieder mitkommen, sind die Heirats- und Geburtsurkunden zu legalisieren.

Die Aufenthaltsgenehmigung selbst beantragt der Arbeitgeber bei den entsprechenden Behörden. Das Weitern wird eine amtsärztliche Untersuchung und der Nachweis einer örtlichen Krankenversicherung benötigt. Auch diese schließt der Arbeitgeber ab. Zu guter Letzt ist eine Identifikationskarte nötig, um eine Aufenthaltsgenehmigung zu erhalten.

Sind alle diese Voraussetzungen erfüllt, wird die Aufenthaltserlaubnis im Normalfall für drei Jahre erteilt. Unter gegebenen Voraussetzungen steht einer weiteren Verlängerung meist nichts im Weg.

Wie kann man in Dubai Steuern sparen?

In Dubai gibt es weder Einkommensteuer noch Gewerbe- oder Körperschaftssteuer. Als einzige Ausnahme gibt es die Mehrwertsteuer. Allerdings beträgt diese auch nur 5 Prozent. Um aber tatsächlich ganz legal keine Steuern zu bezahlen, bedarf es einiger Voraussetzungen. Zum einen muss der Wohnsitz in Deutschland abgemeldet werden. Hierzu gibt es eine 183-Tage-Regel, welche besagt, dass man sich auch nicht mehr als 183 Tage in Deutschland aufhalten darf. Das sind etwa 6 Monate.

Aber wie auch in jedem anderen Bereich gibt es hier ein Schlupfloch. Soll der Wohnsitz doch lieber in Deutschland bleiben, bietet sich eine Firmengründung in Dubai an. Hier profitiert man von einem maximalen Steuersatz von 25 Prozent. Diese Option ist zum Beispiel für Trader, digitale Nomaden, klassische Unternehmen und Network Marketer interessant.

Fazit

Auch wenn alles anfangs nach einem wunderschönen Traum aussieht, sollte man die Fakten bei dem Thema Auswanderung nicht außer Acht lassen. Nur wer sich mit der Thematik auseinandersetzt weiß, was rechtlich alles zu beachten ist und welche Schritte in welcher Reihenfolge zu gehen sind, ist auch tatsächlich bereit auszuwandern. Jedes Land bringt Regeln mit sich. Die sollte man kennen und sich selbstverständlich auch dran halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg